Sigmarszell:Niederstaufen

Aus kommunalflaggen.eu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutschland

Bayern

Bez. Schwaben

Lkr. Lindau (Bodensee)

seit 01.01.1972 Teil von Sigmarszell

Inoffizielles Wappen

DE: Gespalten von Gold und Schwarz, unter gekreuztem Schwert und Schlüssel in verwechselten Farben vorne eine dreilatzige rote Fahne an drei Ringen, hinten ein goldenes Dreifachkreuz.

die selbständige politische Gemeinde Niederstaufen, die bis 1971 Bestand hatte, verfügte über kein Wappen. Heute ist das Kirchdorf Teil der Gemeinde Sigmarszell. Als nicht mehr selbständige Gemeinde kann ein Ort kein „offizielles“ Wappen führen. Trotzdem habe ich mich zusammen mit den örtlichen Verein um das Jahr 1990 herum um ein heraldisch korrektes Wappen bemüht. Dieses Wappen sprechen Sie an. Wir benützen das Wappen z.B. um die örtlichen Vereine als Niederstaufner Verein kenntlich zu machen und ich bin der Meinung, dass es dem Dorfleben gut tut!

(E-Mail von Wolfgang B. Sutter, 26.07.2017)

Flagge

Fahnenwald Oberstaufen

Informationen von Wolfgang B. Sutter

in Niederstaufen gab es nie eine Fahne und nie ein Wappen. Die Farben sind dem Wappen entnommen. Auch Gelb/Gold - Schwarz oder Rot-Schwarz wäre möglich gewesen, die eine Kombination lehnte sich zu stark an Baden- Württemberg an und die andere an die Anarchie. Beides wollte ich vermeiden. Im Fahnenwald flattert unsere Fahne, denn nur Niederstaufen gehört noch zum Allgäu, nicht aber die anderen beiden Teilgemeinden von Sigmarszell.

(E-Mail von Wolfgang B. Sutter, 26.07.2017)

eine Fahne in der Art, wie sie im Fahnenwald hängt, gibt es schon seit etwa 10 Jahren. Sie wurde anlässlich eines großen Dorffestes im Kreis der Niederstaufner "Heimatpflegler" (man achte auf das "l") entworfen!

(E-Mail von Wolfgang B. Sutter, 28.07.2017)